Events

Veranstaltungsreihe
Klimarecht

melde dich unten an

Veranstaltungsreihe "Wie werde ich Klimajurist*in?"

erfahre unten mehr

Diskussion "Klimaschutz und Menschenrechte"

erfahre unten mehr

Veranstaltungsreihe Klimarecht SoSe 2022

Anmeldung erforderlich!

04. Mai 2022
19 Uhr s.t.

"Grundlagen des Klimawandels" 
mit dem Lehrstuhl Prof. Dr. Julia Pongratz

UM WAS GEHT'S?

Wie genau funktioniert der Zusammenhang zwischen CO2-Emissionen und Klimawandel? Wer trägt Verantwortung für den historischen Temperaturanstieg, und wer dafür, ihn einzudämmen? Können wir das 2-Grad-Ziel - trotz (oder wegen) aktueller Krisen - noch einhalten?

In diesem Überblicksvortrag beleuchten wir die fundamentalsten physikalischen Zusammenhänge zwischen menschlicher Aktivität und dem natürlichen Erdsystem. In Klimamodellen vereinfacht und auf Hochleistungsrechner gepackt, liefern uns diese Zusammenhänge Vorhersagen zur weiteren Klimaentwicklung, wie sie auch Eingang in den aktuellen Weltklimaratsbericht finden. Wir widmen uns dem Hauptantrieb des derzeitigen Temperaturanstiegs - fossile und Landnutzungsemissionen - und spekulieren fundiert über die mittelfristigen Auswirkungen von Pandemie und Krieg. Zuletzt diskutieren wir, wie die Paris-Ziele zur Begrenzung der globalen Erwärmung eingehalten werden können, welche Herausforderungen sich dabei stellen und die Notwendig keit von CO2-Entnahme aus der Atmosphäre.

WO?

Geschwister-Scholl-Platz 1
Raum A 125 
mit anschließendem Get-Together

IN ZUSAMMENARBEIT mit dem Lehrstuhl Prof. Helmut Satzger

https://www.jura.uni-muenchen.de/fakultaet/lehrstuehle/satzger/climate_school_neu/vortragsreihe_zum_klima/index.html

WAS GILT ES ZU BEACHTEN?

Es gelten die aktuellen Corona-Regelungen der LMU: https://www.lmu.de/de/die-lmu/informationen-zum-corona-virus/index.html

Wir bieten unsere Veranstaltung hybrid an, d.h. heißt für alle, die nicht präsent teilnehmen können hier die Zoom Zugangsdaten:

Thema: “Grundlagen des Klimawandels” Prof. Dr. Julia Pongratz
Uhrzeit: 4.Mai.2022 07:00 PM Amsterdam, Berlin, Rom, Stockholm, WienZoom-Meeting beitreten

https://lmu-munich.zoom.us/j/97631763546?pwd=S0kwUEhyeEw0U2RSTDJYNEVpeEdzZz09

Meeting-ID: 976 3176 3546
Kenncode: 124599

31. Mai 2022
18 Uhr c.t.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Gesellschaftsrecht und Klimawandel – zur Verantwortung der Unternehmen" 
mit Herrn Prof. Dr. Mathias Habersack

UM WAS GEHT'S?
Das Gesellschaftsrecht enthält schon heute zahlreiche Elemente mit Bezügen zum Klimaschutz. So müssen Kapitalgesellschaften in ihrer „nichtfinanziellen Erklärung“ (CSR-Bericht) auf Umweltaspekte eingehen. Die Vergütung der Vorstandsmitglieder von börsennotierten Gesellschaften ist auf eine nachhaltige und langfristige Entwicklung der Gesellschaft auszurichten; in dem vom Aufsichtsrat zu beschließenden und der Hauptversammlung vorzulegenden Vergütungssystem ist auf etwaige nichtfinanzielle Leistungskriterien einzugehen. Der Vorstand einer AG hat nicht nur sicherzustellen, dass zwingende Klimaregeln eingehalten werden („Legalitätspflicht“); im Rahmen seines unternehmerischen Ermessens kann er sich vielmehr über zwingende Vorgaben hinaus klimapolitischen Erwägungen öffnen, und er wird dies verstärkt tun, nachdem die Investoren zunehmend auf eine nachhaltige Unternehmensstrategie Wert legen („green finance“) und allgemein die Reputation der Gesellschaft durch eine solche Strategie gewinnt. Die sich abzeichnende Reform des Deutschen Corporate Governance Kodex weist in dieselbe Richtung. Über alle diese Entwicklungen noch einmal hinaus geht der jüngst von der EU-Kommission vorgelegte Vorschlag einer Richtlinie zu den nachhaltigkeitsbezogenen Pflichten der Gesellschaften. Hierzulande wird zudem darüber diskutiert, ob die Hauptversammlung Einfluss auf die Klimapolitik der Aktiengesellschaft nehmen können soll („say on climate“).

WO?

Geschwister-Scholl-Platz 1
Raum D 209
mit anschließendem Get-Together

IN ZUSAMMENARBEIT mit dem Lehrstuhl Prof. Helmut Satzger

https://www.jura.uni-muenchen.de/aktuelles/veranstaltungen/run/index.html

WAS GILT ES ZU BEACHTEN?

Es gelten die aktuellen Corona-Regelungen der LMU: https://www.lmu.de/de/die-lmu/informationen-zum-corona-virus/index.html

Wir bieten unsere Veranstaltung hybrid an, d.h. heißt für alle, die nicht präsent teilnehmen können hier die Zoom Zugangsdaten:

Thema: Gesellschaftsrecht und Klimawandel - zur Verantwortung der Unternehmen mit Prof. Habersack

Uhrzeit: 31.Mai 2022 06:00 PM Amsterdam, Berlin, Rom, Stockholm, Wien

Zoom-Meeting beitreten 
https://lmu-munich.zoom.us/j/96071655617?pwd=ZHk3Yk9xdFYyeXdjcFhveE1WWnV4UT09 
 

Meeting-ID: 960 7165 5617 
Kenncode: 324497

06. Juli 2022
18 Uhr c.t.

"Klimarecht und Verfassungsrecht"
mit Herrn Prof. Dr. Jens Kersten

UM WAS GEHT'S?
Wie schaffen wir einen effektiven Umweltschutz? Wie integrieren wir den Naturschutz in unsere sozialen, technischen und ökonomischen Infrastrukturen? Wie kann man erreichen, dass Interessen unserer Natur in der Abwägung gesellschaftlicher Belange Berücksichtigung finden?

Wir geben der Natur Rechte. Wir machen aus dem Objekt Natur ein Rechtssubjekt, das seine ökologischen Interessen selbst wahrnimmt und durchsetzt. 

Über die Möglichkeit Rechte der Natur in unser Grundgesetz einzuführen und wie der Umweltschutz stärker verfassungsrechtlich verankert werden kann, wird Prof. Kersten am Mittwoch sprechen.

WO?
Geschwister-Scholl-Platz 1
Raum M114
mit anschließendem Get-Together

Wir werden unterstützt durch:

Melde dich hier zu unserer Veranstaltungsreihe Klimarecht an!

Zur besseren Planung unserer Präsenzveranstaltungen unter Einhaltung der geltenden Corona-Bestimmungen, bitten wir um eine vorherige Anmeldung. 
Wähle unter den untenstehenden Veranstaltungen eine oder mehrere aus, um dich anzumelden.
 

Ich bin damit einverstanden, dass diese Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme gespeichert und verarbeitet werden. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann.*

* Kennzeichnet erforderliche Felder

"Wie werde ich Klimajurist*in?"

TERMINE?
24. Mai 2022 
14. Juni 2022 
19. Juli 2022 

UHRZEIT?
immer um 18.00 Uhr s.t.

WO?
Online-Veranstaltung
Link wird am Tag der Veranstaltung bekannt gegeben

Wie werde ich Klimajurist*in und in welchen Bereichen kann ich hier arbeiten? Ministerien, Gerichte, Wirtschaft, Politik, Kanzleien? Was macht und was kann ein*e Klimajurist*in eigentlich und welche Entwicklungen sind hier zu erwarten?
Das alles erfahrt ihr im Rahmen unseres 3-teiligen Karriereevents im SoSe 2022, das wir zusammen mit der Climate Clinic (e.V.) und der Klimakommission der Bundesfachschaft planen.
 

Für Rückfragen oder kurzfristige Anmeldungen am Veranstaltungstag bitte karriereveranstaltung@rechtundnachhaltigkeit.de kontaktieren!

Melde dich hier zu unserer Karriereveranstaltung "Wie werde ich Klimajurist*in?" an!

Zur besseren Planung unserer Veranstaltung und die Zusendung des Zoom-Links, bitten wir um eine vorherige Anmeldung. 
 

Ich bin damit einverstanden, dass diese Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme gespeichert und verarbeitet werden. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann.*

* Kennzeichnet erforderliche Felder

Diskussion "Klimawandel und Menschenrechte"

TERMIN?
22.06.2022

UHRZEIT?
18 Uhr c.t.

WO?
Geschwister Scholl Platz 1, 
Raum M 110

Dürre, Waldbrände, Überschwemmungen. Der Klimawandel ist allgegenwärtig. Überall auf der Welt verlieren Menschen durch ihn ihre Existenzgrundlage. Kann man also Klimafolgen als Menschenrechtsverletzungen einstufen? Welche Ansprüche haben Betroffene und wie können diese geltend gemacht werden? Welche Verantwortung tragen Industrienationen und ihre Unternehmen? Willst Du die Antwort auf diese und viele weitere Fragen erfahren? Dann komm vorbei!

Vergangene Veranstaltungsreihe WiSe 21_22

10.11.2021

Was ist und was kann Klimarecht?
mit Herrn Prof. Dr. Martin Burgi

18.00 Uhr c.t.
LMU Geschwister-Scholl-Platz 
Raum M218

6.12.2021

Green Finance
mit Frau Prof. Dr. Ann-Katrin Kaufhold und Herrn Prof. Dr. Rüdiger Veil

18.00 Uhr c.t.
Zoom-Veranstaltung

19.1.2022

Klimastrafrecht
mit Herrn Prof. Dr. Helmut Satzger


18.00 Uhr c.t.
Zoom-Veranstaltung